Mit veralteten Konzepten in die Zukunft?

LKWs verstopfen die B10 zwischen Landau und Pirmasens. Die Pendler beklagen sich darüber. Die B10 soll jetzt also autobahngleich auf vier Spuren ausgebaut werden. Pirmasens erhofft sich von dem Ausbau endlich wieder Mehr Industrieansiedlung und weniger Abwanderung von Einwohnern. Aber ist wirklich damit zu rechnen?

Eine Umfrage des SWR (über Infratest dimap) ergab:

Rund doppelt so viele Teilnehmer wünschen sich einen besseren ÖPV anstatt neuer Straßen und Autobahnen !

70 % der Teilnehmer wünschen sich einen verlässlicheren, bequemeren, preiswerteren ÖPV.

 ÖPV vor neuen Straßen – der Wind dreht sich!  Bürger wünschen eine Verkehrswende. Hinter dem Link finden Sie die Details von Report Mainz.

Auch die IGLSW sieht Verbesserungsbedarf

Die Interessen Gemeinschaft Landschaftschutz Südwest ( IGLSW – siehe auch Advents-Flyer in Landau) sieht aus jahrzehntelangen persönlichen Erfahrungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln Verbesserungsbedarf – insbesondere in den Linienführungen und Fahrplänen. Der wohl größte Zeitfresser sei das Hängenbleiben an einer Zwischenstation. Ideen die Situation mit einfachen Mitteln zu verbessern existieren: Wo immer sinnvoll und möglich, sollte jede Buslinie an einem Bahnhof anfangen und enden bzw. an einer Zwischenstation sofort Anschluss an eine Bahnhofslinie haben. Neue Einkaufszentren, oder auch Wohngebiete könnten ÖPV-Anschluss als Genehmigungsvoraussetzung haben u.v.m.

Wie wäre es mit attraktiven zukunftweisenden Infrastrukturmodellen in unserem Biosphärenreservat?

2 Gedanken zu „Mit veralteten Konzepten in die Zukunft?“

    1. Das ist eine gute Frage!
      Man muß leider im Wortsinne sagen: Der Tierschutz bleibt auf der Strecke!
      Auf dem bereits ausgebauten Teilstück zwischen Hinterweidenthal und Pirmasens kann man das am existierenden Objekt begutachten. Die gesamte Strecke: Zäune. Zwischendrin das Feigenblatt: Genau eine Wildbrücke. Wir sehen ein ehemals wunderschönes Tal im Biosphärenreservat, das völlig rücksichtslos dem „LKW Lager auf der Straße“ und dem „Schnell, Schnell“ Wahn geopfert wurde.

      Als nächstes soll „bei Vogelschutzgebiet und Fledermaushabitat“ (siehe „Lärmschutz besser als jetzt“ http://b10-transitfrei-jetzt.info/stellungnahme/laermschutz-besser-als-jetzt-stellungnahme/) ein LKW – Rastplatz mitten im Biosphärenreservat entstehen. So ist es geplant.

      Vielen Dank für den Kommentar!
      Jacqueline Sharma
      B10 Transitfrei JETZT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.